Natur- und Vogelschutzverein Wenslingen

Hochstammbäume sind ein prägendes Element des Tafeljuras. Wenslingen als Gemeinde in einem BLN-Objekt (Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung, Objekt-Nummer 1105) besitzt zusammen mit seinen Nachbargemeinden eine spezielle Verantwortung hinsichtlich Erhaltung der letzten Bestände an Hochstamm-Bäumen.

 Der Verein versucht

  • mittels Baumpflanzungen die Bestände zu erneuern bzw. zu verjüngen. Dabei setzen wir auf alte Obstsorten, da sich diese mit ihren verschiedenen Geschmacksrichtungen wieder einer wachsenden Anhängerschaft erfreuen, robuster sind und als Genreservoir für die Zukunft (Neuzüchtungen) dienen. Im Jahr 2000 und 2005 konnten wir so rund 100 Bäume und ca. 30 verschiedene Sorten pflanzen.
  • mittels Pflegeschnitten die Lebensdauer der naturschützerisch besonders wertvollen Altbäume zu verlängern.
  • mittels Mostaktionen den Absatz der Früchte zu fördern.
  • mittels einer Vermittlungsdrehscheibe Hilfseinsätze
    an BaumbesitzerInnen zu vermitteln (Auskünfte: Max Wirz, Neumattweg 17, 061/991’02’78).
  • mittels Kontakten über die Gemeindegrenzen hinaus umfassende Lösungen für die Erhaltung der Hochstammbäume zu erreichen.

Um die komplexen Fragen rund um die Hochstamm-Erhaltung kompetent anzugehen, hat der Naturschutzverein Wenslingen eine eigene „Hochstamm-Gruppe“ ins Leben gerufen. Zu dieser gehören nebst einzelnen Vorstandsmitgliedern Praktiker aus dem Dorf, die selbst mit Hochstammbäumen wirtschaften, sowie weitere interessierte Personen, die sich aktiv für den Erhalt der Hochstammbäume einbringen möchten.

DSC07156
DSC07156 klein
hochstamm
hochstamm1
hochstamm2
hochstamm3
hochstamm4